Zum Inhalt springen

Schlagwort: Pandemie

Corona-Verschwörungstheorien: Wer am lautesten schreit

Als Studentin habe ich mal in einem Café gearbeitet. Unmittelbar darüber befand sich eine Sprachenschule. Das Café war eher schlecht besucht, aber in den Pausen kamen die Sprachschüler*innen hereingeströmt, um ihren Pausencappuccino zu trinken. In meiner Schicht lief das reibungslos, denn ich lauerte immer schon mit einer Menge vorbereiteter Tassen auf den Ansturm. Aber wer aus dem Pulk von Menschen, die mir am Tresen ihre Bestellungen zuriefen, bekam den Kaffee zuerst? Immer die, die am lautesten schrien.

2 Kommentare

Corona Bits’n’Pieces

Hatte einen traurig-verzweifelten Artikel geschrieben, weil ein Mensch gestorben ist. Die Nachricht hat mich sehr getroffen. Habe dann aber beschlossen, dass es privat bleiben soll. R.I.P.

Der Alltag schleppt sich so dahin. Schlechte Nachrichten werfen mich heftiger aus der Bahn als sonst. Aber jetzt geht’s wieder. Ich könnte die dank wegbrechender Aufträge entstandenen Zeitfenster ja nutzen, um fürs Studium zu lernen oder endlich mein Buch fertigzuschreiben. Leider kann ich mich so schlecht konzentrieren – eindeutig Stresssymptome. Deshalb reicht es heute auch nur für ein paar bits’n’pieces.

4 Kommentare

Pandemie: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

In Zeiten der Pandemie gibt es drei Sorten Mensch: Die einen stecken den Kopf in den Sand und wollen gar nicht wirklich wissen, was los ist. (“Alles so schrecklich, mach bloß den Fernseher aus.”) Die anderen leisten trotzig Widerstand und leben ihren Egoismus aus, wenn Gemeinsinn gefragt ist. In Asien nennt man das die “europäische Arroganz”. Und dann gibt es noch Menschen, die die Entwicklung aufmerksam verfolgen und versuchen, ihr immer einen Schritt voraus zu sein. Zu denen zähle ich wohl.

6 Kommentare