Zum Inhalt springen

Kategorie: Persönlich

Grüße aus der Smalltalk-Hölle

„Und, bist du gut reingerutscht?“ „Jau, ganz entspannt. Und du?“ Die Feiertage sind eine Qual für Smalltalk-Hasser*innen. Und ich bin eine von ihnen. Nicht, dass ich nicht gern rede. Ich höre auch gern zu (seit meiner Stimmbandlähmung werde ich gezwungenermaßen immer besser darin) – wenn es denn was Interessantes zu hören gibt. Futter für meine Fantasie, bitte. Erzählt mir, wie Ihr Eisschießen ausprobiert oder beim letzten Ehekrach eine Tasse an die Wand geschleudert habt oder meinetwegen wie die Furunkel-OP gelaufen ist.

Schreib einen Kommentar

Berlin, ick hasse dir

Berlin und icke – das war von Anfang an eine Hassliebe. Mehr Hass als Liebe. Von beiden Seiten. Ich bin zwar hier geboren, aber an die ersten drei Jahre habe ich keine Erinnerung. Dann zogen wir nach Moskau, und in Russland ist man als Kind der King. Damals war es jedenfalls so. Ständig steckte mir jemand Konfekt zu, in der Metro standen die Omas auf, damit das Kind mit seinen schwachen Beinchen sich hinsetzen kann. Dann, mit neun Jahren, kam ich nach Berlin. Ich hatte dem Umzug entgegengefiebert. War ja schließlich meine Heimat, dachte ich. Endlich würde ich mich überall in meiner Muttersprache verständigen können. Ich fühlte mich wie ein Fisch, der endlich zurück ins Meer durfte.

5 Kommentare

Von den Bergen lernen

Erst mal ein lustiges Gedicht. Dann die nicht ganz so lustige Story dazu.

Die Bergkönigin

Wer schnauft und ächzt bergauf mit Not?
Es ist die Bergkönigin – schon jetzt halbtot.
Trotz Stütze durch der Stöcker zwei
Zieht jeder flugs an ihr vorbei.

Gazellengleich sieht sie die andern
Schon fast im Lauf nach oben wandern.
Nun ja, sie wusste vorher schon:
Es mangelt ihr an Kondition.

7 Kommentare

Gender Dir einen!

Früher hab ich mir gar keine Birne darüber gemacht, ob Sprache beiden Geschlechtern (oder gar noch mehr) gerecht wird. Das Binnen-I, das mir gelegentlich begegnete, hielt ich für eine Marotte irgendwelcher Spinner. -Innen. In meiner Jugend im Osten haben wir sogar ziemlich konsequent männliche Formen…

6 Kommentare